Menu
Startseite
Produkte
Kontakt


ACSysmon2 Lyric


Das Programm ACSysmon2 (System Monitoring) überwacht Ihr System und sendet bei Bedarf Emailbenachrichtigungen wenn die definierten Ereignisse eintreffen. Wenn Sie mehrere Server haben muss das Programm auf allen Server die Sie überwachen wollen ausgeführt werden. Geplant ist einen agent (kleines Softwaren Modul) so muss ACSysmon2 nur noch auf einem Server ausgeführt werden und die Verwaltung mehreren Servern ist dann Zentral auf einen Server. Zusätzlich integrierter Webserver um den Status über einen entfernten Rechner abzufragen. Sehr einfaches Programm Betreff der Verwaltung. Jeder der Selbstständig ist (KMU) und kein Allgemeines IT Wissen hat kann sein Server überwachen. Das Programm kann, bevor der Absturz oder Einfrieren des Servers eintreffen, darauf hinweisen.
Das Programm ist sehr einfach gehalten und sehr sehr effektiv.

Hier bestellen...

Wichtige Vorteile dieser Überwachungssoftware

  • Windows - Dienste können überwacht werden
  • Restartplan um das Neustarten der überwachte Dienste zu aktivieren und zu planen. Es gibt Dienst die ab und zu neu gestartet (Beenden/Starten) werden müssen damit der Dienst wieder stabil läuft.
  • Netzwerkgeräte- Ueberwachung um die Verfügbarkeit der Netzwerkgeräte wie Router, Firewall, Wireless Access Point und Server zu überwachen, inkl. Fernwartung.
  • Laufwerk - Ueberwachung auch Netzwerklaufwerk. Wenn zum Beispiel der definierter Wert des freien Speicherplatzes unterschritten wird.
  • Ordner - Ueberwachung Lokal und Netzwerkfreigaben können überwacht werden. Es können Limits und Warnungen Betreff maximale Grösse die zugelassen sind, definiert werden.
  • Dateien - Ueberwachung Lokal und im Netzwerk können Dateien überwacht werden. Es können Limits und Warnungen Betreff maximale Grösse die zugelassen sind, definiert werden.
  • FileWatcher(Filesystem) - Ueberwachung, Beschreibung...
  • CPU- Ueberwachung Betreff Auslastung.
  • Arbeitsspeicher - Ueberwachung Betreff minimaler freier Arbeitsspeicher (RAM).
  • Benutzeroberfläche einfache Handhabung.
  • Protokollfenster um alle Ereignisse (Ueberwachung Status, Konfigurationen, Fehler, Zugriffe) nachvollziehen zu können.
  • E-Mailbenachrichtigung wenn z.B ein Windows - Dienst nicht mehr läuft oder andere Ereignisse auftreten.
  • Neu E-Mailbenachrichtigungen können in der Vollversion ab 1.0.2.4 von ACSysmon2 bequem anhand Textbausteine bearbeitet werden.
  • Neu Dateisystemüberwachung (FileWatcher)Demonstration FileWatcher... Fügen Sie Ordner oder UNC Pfade hinzu zur Dateisystemüberwachung danach werden alle Dateien auch Dateien in Unterverzeichnisse, wenn gewünscht, sämtliche Aktivitäten überwacht. FileWatcher Beschreibung…
  • Ueberwachungsdienst läuft im Hintergrund als Windowsdienst. Ueberwachung auch im abgemeldeten Zustand.
  • Anzahl gleiche Fehlermeldung für jedes Objekt. Zum Beispiel ein Server ist ausgeschaltet. Es werden wenn der Wert Anzahl gleicher Meldung erreicht wurde keine Benachrichtigungen mehr gesendet. Der Wert Anzahl gleicher Fehlermeldungen wird nach definierten Stunden bei allen Objekten wieder zurückgesetzt.
  • Webserver integriert. Kann als Windowsdienst wie der Ueberwachungsdienst im Programm installiert werden. Webserver dient um Konfigurationen und Status der Ueberwachung von jedem PC aus anzeigen zu lassen, die einzige Voraussetzung einen Webbrowser und Netzwerkverbindung zum ACSysmon2 Server. Alle Webseiten werden in reinem HTML Code generiert. Das hat den Vorteil dass der Status von jedem Internetbrowser angezeigt werden kann und ist nicht abhängig von Java Versionen und IE Versionen. Wird mit dem ältesten oder neuste Browser angezeigt, ohne Probleme, zu 100%. Das war uns sehr wichtig.
  • Jetzt Neu ab Version 1.0.3.0 kann jetzt auch mit einen externer Webserver betrieben werden. Das hat den Vorteil dass ACSysmon2, mit allen Funktionen von einem Firmen Internetserver wie zum Beispiel Benutzeranmeldung genutzt werden kann und mit einem Internet Server, zum Beispiel Microsoft, betrieben werden kann, Hier Anleitung…
  • Alle Server Betriebssysteme von Microsoft werden unterstützt. Die einzige Voraussetzung ist NetFramework 2.0. Bei der Installation wird automatisch die neuste Version von der Microsoft Hompage runtergeladen und nach Bestätigung installiert, wenn NetFramework auf Ihrem PC noch nicht vorhanden ist.

Vorteile einer Software Lizenz

  • Kann für den Kommerziellen Einsatz benutzt werden.
  • Ohne Lizenztext in Emailbenachrichtigung, Webserver Startseite und Protokolldatei.
  • Email-Benachrichtigung können bearbeitet werden.
  • Fernwartung, Wake on LAN und vieles mehr.
  • Benutzung in zusammenhang mit einem Firmenwebserver zum Beispiel IIS Webserver von Microsoft. Betreff der Benutzeranmeldung.
  • Aktivieren "Systenprotokoll Versand" an einem bestimmten Zeitpunkt.
  • Support (Email, Reaktionszeit höchstens 12h)
  • *Downloadberechtigung für unbestimmte Zeit, für zukünftig neue Version.
  • Anpassung der Software an Ihre Firma

*Ausser bei grundlegende Aenderung Geplant ist ACSysmon3.

Download ACSysmon2

Vollversion bestellen...

  • ACSysmon2 Version 1.0.7.6 EXE   hier...
  • ACSysmon2 Version 1.0.7.6 ZIP   hier...
  • ACSysmon2 Handbuch 1.0.6.9 PDF   hier...
  • ACSysmon2 Change Log hier...
  • ACSysmon2 online Doku siehe weiter unten Version 1.0.7.6

Kompatibel: W2K / WXP / Windows 2000 / W2K-Server / W2003-Server / Windows 2008 Server / Windows 2012 Server / Vista / Windows7  / Windows 10...

ACSysmon2 Installation unter windows 10. Gleich wie bei ACSynchro2 Installation unter Windows 10 weiter…

Aktualisierungshinweis

Bevor die neue Version installiert werden kann muss die alte Version vorher deinstalliert werden und das Programm Verzeichnis ACSysmon2 gelöscht werden am besten der gesammter Hauptordner "New-ITSupport". Konfigurationsdateien sind mit der neueren Version nicht kompatibel. Nach der Installation der neuen Version muss die Lizenznummer nochmals eingetragen werden wenn der Programmordner gelöscht werden musste. Wenn Sie die Konfigurationen behalten wollen dann lesen Sie bitte im ChangeLog hier…

ausser die neue Version 1.0.7.6. installieren Sie diese Version im vorhandnen Programmverzeichnis nachdem Sie die alte Version deinstalliert haben. Die vorhandenen Konfigurationsdateien werden automatisch angepasst und übernommen inkl. Lizenz Schlüssel.

ACSysmon2 Lizenz bestellen für 50 Euro


Beschreibung ACSysmon2

Ausgewählt Windows Dienste überwachen

Wenn der Dienst abstürzt oder beendet wird und "automatisch starten nach beenden" in den Ueberwachungseinstellungen aktiviert ist, versucht das Programm den Dienst zu starten zusätzlich wenn "E-Mailbenachrichtigung" aktiviert ist werden alle E-Mailempfänger benachrichtigt.

Restartplan für überwachte Dienste

Aktiviert, zum Beispiel bei Dienst Druckwarteschlang. Um Re-Starts (Beenden/Starten) für überwachte Dienste zu aktivieren und zu planen. Einige Windows Dienste müssen ab und zu neu gestartet werden damit diese wieder stabil laufen. Da kommt dieser Re-Startplan zum Einsatz.

Datei - Überwachung

Datei zur Ueberwachung hinzufügen. Es können zwei Warnungen definiert werden und eine maximal Grösse für die Datei definiert werden. Wenn die Warnungen nicht benötigt werden dann die Felder einfach leer lassen. In diesem Beispiel wird NotePad.exe überwacht weil diese Datei gerne für die Virenverseuchung benutzt wird. Darum die Grösse überwachen. Wenn diese Datei befallen wird die Datei grösser.

  1. Datei auswählen, auch vom Netzwerk können Dateien ausgewählt werden (UNC Pfad)
  2. Bemerkungstext eingeben.
  3. Zuerst Limite eingeben dann die 1.Warnung danach die 2.Warnung. Es kann auch nur eine Limite eingegeben werden oder Limite und nur die 1.Warnung. 1. und 2. Warnung müssen nicht ausgefüllt werden. Wenn Sie ohne Warnungen arbeiten wollen dann lasen sie die Felder einfach leer.
  4. Zur überwachung hinzufügen.

Wenn die aktuelle Dateigrösse den maximalen Wert welche Sie definiert haben überschritten wird, werden alle E-Mailempfänger, wenn "E-Mailbenachrichtigung" aktiviert ist, benachrichtigt. Es können beliebig viele Objekte hinzugefügt werden. Wenn zum Beispiel für ein Objekt die Ueberwachung deaktiviert werden soll dann einfach das Häckchen entfernen. in der Protokolldatei wird die Ueberwachung weitergeführ aber es werden keine Benachrichtigung versendet.

Ordner - Überwachung

Ordner zur Ueberwachung hinzufügen. Es können zwei Warnungen definiert werden und eine maximal Grösse für den Ordner definiert werden. Wenn die Warnungen nicht mehr benötigt werden dann die Felder einfach leer lassen.

Wenn der maximale Wert für die Ordnergrösse, welchen Sie definiert haben überschritten wird, werden alle E-Mailempfänger, wenn E-Mailbenachrichtigung aktiviert ist, benachrichtigt.

Laufwerk - Ueberwachung

Laufwerk zur Ueberwachung hinzufügen. Es können zwei Warnungen definiert werden und eine minimale Grenze für minimaler freier Laugwerk Speicher. Wenn die Warnungen nicht benötigt werden dann die Felder einfach leer lasse

Wenn der Wert für freien Speicherplatz den Sie definiert haben unterschritten werden alle E-Mailempfänger, wenn E-Mailbenachrichtigung aktiviert ist, benachrichtigt.

Netzwerkgerät - Ueberwachung

  • Wenn der Time-out den Sie definiert haben für eine Netzwerkgerät überschritten wurde, werden alle E-Mailempfänger, wenn E-Mailbenachrichtigung aktiviert ist, benachrichtigt. Es wird vorher nochmals eine Prozedur gestartet um zu prüfen ob der Server offline ist. Denn bei einem TimeOut muss nicht zwingend sein dass das Gerät offline ist darum die zweite Prozedur um die Reaktionszeit zu prüfen.
  • Netzwerkgerät hinzufügen über die Schaltfläche (jetzt neu ab Version 1.0.6.3) "Netzwerk durchsuchen". Danach wird eine Netzwerkliste angezeigt. Jetzt das Gerät aus der Liste auswählen und mit Doppelklick bestätigen danach 2.Bild…

Einstellung

  1. Schaltfläche Ping (prüfen ob online ist).
  2. Gerätetyp auswählen zum Beispiel Emailserver.
  3. Gerät zur überwachung hinzufügen.

Suchen im Netzwerk

Es besteht auch die Möglichkeit anstatt einen Hostname/IP-Adresse einzugeben überer die Netzwerliste ein Netzwerkgerät auszuwählen, siehe Bild unten…

  1. Schaltfläche auswählen für suchen im Netzwerk
  2. Diese Liste wird danach angezeigt. Mit Doppelklick das Netzwerkgerät auswählen um in die Überwachung aufzunehmen.
    • Netzwerkgerät jetzt in der Überwachung

Netzwerk - Überwachung mit Fernwartung ab Version 1.0.3.8

Mit der rechten Maustasten den Betreffenden Server auswählen. Sobald sich der Kontextmenu sich öffnet den Menupunkt Fernwartung auswählen. Achtung diese Funktion ist nur in der Vollversion verfügbar.

Fernwartungsbefehle
  1. Benutzeranmeldung auswählen. Diese Informationen werden Benötigt um Herunterzufahren und für Neustart. Sollte die Benutzeranmeldung die Sie benötigen in der Auswahlliste nicht aufgeführt werden dann muss diese in den Programmeinstellung unter Sicherheit hinzugefügt werden.
  2. Rechner herunter fahren. Mit Zeitangaben wann der Befehl ausgeführt werden soll oder Standard 0 sofort.
  3. Neustart. Mit Zeitangaben wann der Befehl ausgeführt werden soll oder Standard 0 sofort. Zeitangabe gilt auch für Herunterfahren.
  4. Prozesse anzeigen
  5. Computer Informationen, weiter unten nach WOL Beschreibung, ein Beispiel.
  6. WOL, Wake on LAN. Weiter unten detailierte Beschreibung.

Beschreibung WOL (Wake on Lan). Netzwerkgerät aufwecken.

Auch da Das Gerät auswählen mit der rechten Maustaste, in diesem Fall das Netzwerkgerät «Jupiter», und Fernwartung anwählen Danach öffnet sich das Fernwartungsfenster. Danach Folgende Beschreibung lesen…

  1. Schaltfläche WOL auswählen
  2. Status Icon Beobachten bitte. Das Icon wird animiert sobald das Netzwerkgerät eingeschaltet und online ist verändert sich das Icon in Funk/grün (Online)

Voraussetzungen
  • Der Rechner muss eine aktive AC Stromzufuhr haben damit die Netzwerkkarte aktiv ist, also ein Laptop mit der nicht am AC Netz angeschlossen ist kann nicht geweckt werden.
  • Die Mac Adresse ist auch eine Voraussetzung. Sollte die Information nicht sichtbar sein dann sollten Sie das Netzwerkgerät löschen und wenn online neu aufnehmen. Das Programm liesst die Information automatisch aus und trägt diese in dem Feld Bemerkung an vorderste Stelle ein.
Computer Information Anzeigen

Es wird einige wichtige Information aus dem System ausgelesen wenn dies unterstützt wird und die Rechte vorhanden sind. Sollte ein Feld nicht ausgelesen werden können wird das betreffende Feld übersprungen und weiter ausgelesen.

Hardware - Ueberwachung
  • CPU Ueberwachung. Mit Schieberegler stellen Sie einen Wert ein für maximale erlaubte CPU Auslastung in%. Wen der maximale Wert überschritten wird sendet bei Bedarf die Ueberwachung eine E-Mail Benachrichtigung.
  • RAM Ueberwachung. Mit Schieberegler stellen Sie einen mindestens Wert in MB ein für verfügbarer Arbeitsspeicher. Wenn der eingestellte Wert unterschritten wird sendet die Ueberwachung bei Bedarf eine E-Mail Benachrichtigung.
  • Netzwerk von ACSysmon2 Server. Fehler werden nur im Protokoll aufgeführt da für E-Mailbenachrichtigung Netzwerk vorhanden sein muss.

Dateisystem - Ueberwachung mit FileWatcher

Filewatcher Beschreibung und Beispiel hier...

  • Fügen Sie einen Ordner zur Dateisystemüberwachung hinzu. FileWatcher Beschreibung…
    • Sollte einen Ordner (Laufwek) von FileWatcher nicht unterstützt werden sehen Sie dies im Protokoll (Log). Der Eintrag "Die überwachung beginnt" fehlt für nicht unterstützte Ordner. Schauen Sie sich die "FileWatcher Beschreibung" an Betreff alle unterstützte Laufwerke.
  • Alle Dateien im Verzeichnis, wenn gewünscht auch Unterverzeichnisse, werden überwacht. Sämtliche aktivitäten der Dateien.
    • Aktivitäten (Datei erstellen, Datei löschen, Datei kopieren, Datei verschieben und Datei Aenderung)
    • Wenn zum Beispiel eine Datei gelöscht wird finden Sie im Protokoll (Log) zwei neue einträge, einen Eintrag für "Datei wurde gelöscht" und einen Eintrag für "Ordner wurde geändert".
  • Sie haben die Möglichkeit durch die neue Funktion FileWatcher Ordner zu überwachen mit hohem Sicherheitslevel. Dies wie alle anderen Ueberwachungen auch im Hintergrund über den Ueberwachungsdienst.
  • FileWatcher Demonstration hier…

Protokollfenster

Ueber das Menu Extra gelangt man in das Protokollfenster. Jedes Ereignis wird protokolliert auch Aenderung an Einstellungen werden protokolliert.

Einstellungen

Über das Menu Extra gelangt man in den Einstellungen. Unten werden die Verschiedenen Möglichkeiten beschrieben.

Überwachungseinstellung

  • Systemüberwachung deaktivieren oder aktivieren, Betrifft die gesamte Ueberwachung und ist übergeordnet. Das heisst wenn Ueberwachung deaktiviert ist, auch wenn Wochenplan oder Re-startplan aktiviert ist oder das einzelne Objekt aktiviert ist wird das System alle Objekte nicht überwachen.
  • Automatisch starten aktivieren. Sollte der Dienst abstürzen wird ACSysmon2 zusätzlich neben Benachrichtigung senden den Dienst versuchen wieder zu starten.
  • Abfrage Intervall. Standard 30 Sekunden. Das heisst nach 30 Sekunden wird das überwachte Objekt abgefragt. Sobald die Abfrage beendet ist wird der Timer gestartet und nach 30 Sekunden startet wieder die Abfrage.
  • Anzahl gleiche Meldungen und den Wert Anzahl zurücksetzen.
  • Anmeldeinformationen für ACSysmon2 Ueberwachungsdienst (Dienst läuft auch wenn der Server abgemeldet ist). Auch hier haben Sie die Möglichkeit über das Benutzer Icon anmelde Konto auszuwählen.
    • Wichtig: Wenn Netzwerkfreigaben (Ordner und Dateien) überwacht werden muss, bevor der Dienst installiert wird, Anmeldedaten angepasst werden. Wenn der Dienst schon am Laufen ist zuerst stoppen dann deinstallieren, installieren und starten. Danach sollten die neuen anmelde Informationen im Dienst übernommen sein. Unter Verwaltung von Windows dann Dienste oder Service können sie die neuen anmelde Informationen überprüfen.
      Standard ist nach der Dienstinstallation Systemaccount definiert (LocalSystem) dieser Account hat in den meisten Konstellationen kein Zugriff auf Netzwerkfreigaben wenn der Server nicht in der Betreffender Domäne Mitglied ist.
      Ordner können dann vom Programm nicht ausgelesen werden. Dies wird in der Logdatei protokolliert.

E-Maileinstellung

  • Wenn es sich um einen externen E-Mailserver handelt, das heisst wenn ACSysmon2 Server nicht in der gleichen Domäne ist wie der E-Mailserver haben Sie die Möglichkeit Benutzername und Passwort zu definieren oder Benutzer Konto Auswahlliste Schaltfläche, siehe Punkt 1, anwählen und ein Benutzer Konto auswählen, siehe Punkt 2. Erscheint nicht Ihr gewünschtes Konto dann müssten Sie vorher ein neues Benutzer Konto in Programmeinstellung, Sicherheit in der Benutzerverwaltung eröffnen. Die Einstellungen gelten für Testnachricht und alle Emailbenachrichtigungen in Überwachungsdienst.
  • Absender und Anzeigename. Der Text gilt für Testnachricht und alle Emailbenachrichtigungen.
  • Betreff für Testnachricht. Betreff von E-Mail Benachrichtigung ändert man  in den E-Mailbenachrichtigung Einstellung, siehe weiter unten. Dieser Text gilt nur für Testnachricht.
  • Einstellungen für E-Mailserver. Host-Name oder IP-Adresse von SMTP Server (E-Mailserver).
  • Anschluss Port, meistens für SMTP, 25. Time-Out, hier Standard 15 sec., wenn dieser Wert überschritten wird, wird die Verbindung abgebrochen und nochmals versucht. Priorität der Nachricht. Die Einstellungen gelten für Testnachricht und alle E-Mailbenachrichtigungen.
  • E-Mail Benachrichtigung aktivieren gelten für alle überwachte Objekte.

E-Mailbenachrichtigung-Text definieren ab Version 1.0.2.2 von ACSysmon2
  • In der neuen Version ab 1.0.2.3 von ACSysmon2 Vollversion haben Sie die Möglichkeit den Text der E-Mailbenachrichtigung-Textbausteine zu ändern. Bild ist ab Version 1.0.5.2 Betreff zusätzlich Warnungen bearbeiten. Hier ein Beispiel
  • E-Mail Benachrichtigung für geplanter restarts der überwachten Diensten
  1. Betreff Zeile
  2. Nachrichtentext
  3. Nachrichtentext
  4. Nachrichtentext

E-Mail Benachrichtigung für Systemprotokoll Versand

  1. Betreff Zeile
  2. Nachrichtentext

Dieses Beispiel gilt für alle andere Überwachungskategorieen.

Sicherheit Benutzerverwaltung ab V1.0.3.8

  1. Benutzeranmeldung Überwachung.
  2. Benutzerverwaltung für Administrative Zwecke im Programm wie zum Beispiel für die Fernwartung oder Benutzerkonto für E-Mail Server einstellung usw.
    • Benutzer Konto hinzufügen. Wenn Domäne Konto dann muss im Benutzername Feld Domänename stehen dann ein Backslash dann der Benutzername. Siehe beide Beispiele.
    • Lokaler Benutzer Konto
    • Domäne Benutzr Konto
  3. Passwörter in der Liste anzeigen

Der Inhalt der Benutzerkontoliste wird in der Datei verschlüsselt.

Webserver (ACSysmonWebService) ab Version 1.0.1.7

  • Vor der Installation muss die vorhandene Installation deinstalliert werden und das Programmverzeichnis gelöscht werden wenn es sich um eine ältere Version handelt. Achtung, die Lizenznummer muss danach neu im Programm eingetragen werden.
  • In ACSysmon2 gibt es neben dem Überwachungsdienst (ACSysmonService) zusätzlich neu jetzt auch einen Webserverdienst (ACSysmonWebService), dies muss als Dienst installiert werden damit der Webserver auch auf dem Server im abgemeldeten Zustand läuft. Es besteht die Möglichkeit über einen entfernten Rechner via Internet Explorer den Status (Konfiguration und überwachte Objekte) von ACSysmon2 Server auszulesen. ACSysmon2 Web Service steht mit dem Dienst ACSysmon2Service in Abhängigkeit, das heisst der Webdienst kann nur gestartet werden wenn der Überwachungsdienst (ACSysmonService) schon läuft.
  • IP-Adresse. Wenn Sie diese IP-Adresse 127.0.0.1 so belassen kann nur über den lokalen ACSysmon2 Server über den Internet Explorer zugegriffen werden. Wenn Sie auch über einen entfernten Rechner zugreifen möchten müssen sie die IP-Adresse des ACSysmon2 Server auswählen.

Ab Version 1.0.3.0 kann auch mit externem Webserver betrieben werden. Hier Anleitung…

  • Wenn Sie den Webdienst starten werden die HTML Dateien erstellt damit die Webseiten angezeigt werden kann auch bevor die erste Abfrage gestartet wird. Die kann auch länger dauern bis 30 Sek. Je nach dem wie viele Objekte überwacht werden. Ordnerüberwachung dauert etwas länger. Es wird dann mit einer Meldung überdeckt mit dem Text „Bitte warten HTML Dateien werden erstellt…“ Die HTML Dateien werden dann nach jeder Abfrage neu erstellt.

Systemverwaltung

  • ACSysmon2 Server Herunterfahren oderNeustarten. Sie können einen Sekundenwert angeben wann der Befehl abgesetzt werden soll. Wenn Sie 0 eingeben wird der Befehl sofort ausgeführt.
  • Prozesse anzeigen.

Protokoll

  1. Nach Anzahl Einträge löschen. Standard ist 500 Einträge. Wenn 0 ausgewählt wird dann wird das Protokoll nie gelösch. Dies ist nicht zu emfehlen. Schaltfläche um Anzahl Einträge zu aktualisieren. Geleert wird das Protokoll durch den Überwachungsdienst.
  2. Systemprotokoll an einem bestimmten Zeitpunkt an alle Empfänger senden
  3. Systemprotokoll an einem bestimmten Zeitpunkt an einem Empfänger senden.
  • Achtung... Wenn Sie beide Varianten Betreff Systemprotokollversand aktivieren dann erhält der Empfänger im «Versand an einem Empfänger» zweimal das Email. Einmall wenn an alle Empfänger und einmal wenn an einem Empfänger gesendet wird. Ausser Sie tragen eine neue Emailadresse ein für «Versand an einem Empfänger» die noch nicht in den E-Mail Einstellungen aufgenommen wurde. Also nicht den Empfänger aus der Auswahlliste auswählen sonder eine neue eingeben im E-Mail Feld. Eine E-Mail Adresse die es in der Auswahlliste noch nicht gibt.

ACSysmon2 - Ueberwachungsdienst

  • In der Verwaltung von Windows / Services sehen unteranderem auch den von ACSysmon2 "ACSysmonService". Oder geben Sie unter ausführen "services.msc" ein. Den Dienst nur über die Software ACSysmon2 kontrollieren, (Starten/Beenden/Pausieren/Installieren/Deinstallieren). Ansonsten kann es zu Problemen kommen so dass der ACSysmonDienst über die Software nicht mehr kontrolliert werden kann.

Emailbenachrichtigung

Alle Email Texte können Sie im Programm ändern wenn Sie eine Lizenz für Vollversion erworben haben. Hier einige Beispiele für E-Mailbenachrichtigung.

Laufwerküberwachung E-Mailbenachrichtigung

  • Wenn der Wert des minimalen freien Speicherplatzes unterschritten wurde.

Netzwerküberwachung E-Mailbenachrichtigung

wenn der Wert für Timeout für eine Netzwerkverbindung überschritten wurde und das Gerät im Netzwerk nicht mehr erreichbar ist. Bevor das Gerät offline gemedlet wird prüft ACSysmon2 über eine zweite Prozedur wie die Raktion ist denn wenn keine Reaktion das ist das Gerät definitiv offline. Die Überwachung meldet dann einen Fehler.

Ordnerüberwachung E-Mailbenachrichtigung

Emailbenachrichtigung wenn der Wert für 1.Warnung überschritten wurde.

Der Webserverdienst (ACSysmonWebService)

  • Der Webdienst steht mit dem Dienst ACSysmonService in Abhängigkeit, das heisst der Webdienst kann nur gestartet werden wenn der Ueberwachungsdienst (ACSysmonService) schon gestartet wurde.
  • Sobald Sie den Webdienst startet werden Sie darauf hingewiesen dass die HTML Dateien vorher erstellt werden, bitte warten. Die kann auch einmal länger gehen je nach dem wie viele Objekte erstellt wurden. Bis 2 Minuten.
  • Beide Dienste können auch über Microsoft Konsole angezeigt werden. Die Beiden Dienste sollten aber immer über das Programm gesteuert werden um Probleme zu verhindern.

Allgemeine Informationen (Konfigurationen von ACSysmon2 Server) im Webmanager anzeigen
  • Ueberwachungseinstellungen
  • E-Mailserver Einstellungen Betreff E-Mail Benachrichtigung
  • Ueberwachungsprotokoll
  • Alle Überwachungen und Fehler

Webmanager kann die HTML Seiten nicht anzeigen.

Wenn Sie beide Dienste gestartet haben, Überwachungsdienst und WebServiceDienst, und danach dieses Bild angezeigt wird (Dateien existieren nicht) nachdem Sie versucht haben sich mit dem Webmanager zu verbinden  müssen Sie einige Sekunden warten bis das Programm alles ausgelesen hat und die Seiten vom Programm erstellt wurden. Die Webseiten erstellt der Überwachungsdienst. Der WebserviceDienst ist der Webserver Kern. Diese Seite wird in der neueren Version nicht mehr angezeigt da die HTML Dateien vor dem Dienststart erstellt / aktualisiert werden. Das ist auch der Grund dass der Dienststart jetzt etwas länger dauert.

Überwachte Dienste im Webmanager

Diese Webseite zeigt alle Dienste die zur Überwachung, auch deaktivierte, hinzugefügt wurden.

Überwachte Dateien im Webmanager

Diese Webseite zeigt alle Dateien die zur Überwachung, auch deaktivierte, hinzugefügt wurden. Es werden auch Ueberwachungseigenschaften angezeigt wie zum Beispiel aktuelle Dateigrösse, Dateigrösse-Limit die definiert wurde. Wenn Warnungen (1.Warnung und 2.Warnung) aktiviert wurden werden diese auch angezeigt.

Überwachte Ordner im Webmanager

Diese Webseite zeigt alle Ordner die zur Überwachung hinzugefügt wurden. Es werden auch Ueberwachungseigenschaften angezeigt wie zum Beispiel aktuelle Ordnergrösse, 1.Warnung, 2.Warnung wenn aktiviert und Ordnergrösse-Limite inkl. Anzahl Fehler (Ereignisse). Wenn die Überwachung des Objektes wird der Text des Eintrages weiss angezeigt.

Überwachte Netzwerkgeräte im Webmanager

Diese Webseite zeigt alle Netzwerkgeräten die zur Ueberwachung, auch deaktivierte, hinzugefügt wurden. Es werden auch die jeweiligen definierten Time-Out (wie lange offline bis eine E-Mail Benachrichtigung gesendet wird) angezeigt.

Überwachte Hardware im Webmanager
  • CPU Ueberwachung. Hier definieren Sie die maximale CPU Auslastung. Wenn dieser Wert überschritten wird sendet die Ueberwachung wenn aktiviert eine E-Mailbenachrichtigung.
    • Setzen Sie zum Beispiel den Maximalen Wert der CPU Auslastung auf 90%. Wenn dieser Wert mehrmals überschritten wird ist dies meistens ein Hinweis dass der Server nächstens einfriert.
  • RAM Ueberwachung. Minimaler verfügbarer Speicher definieren. Wenn der minimaler Wert unterschritten wird sendet die Ueberwachung wenn aktiviert eine E-Mailbenachrichtigung.
  • Netzwerk Ueberwachung. Sollte die aktuelle Netzwerkverbindung getrennt werden wird dies protokolliert. In diesem Beispiel ist Netzwerk Uerberwachung deaktiviert.

Dateisystemüberwachung (FileWatcher) im Webmanager

Ordner die zur Dateisystemüberwachung hinzugefügt wurden. Text Anzahl Fehler (Ereignisse) werden rot dargestellt.

ACSysmon2 Taskmanager ab Version 1.0.6.2

Taskmanager ist ein eigenes Programm. Kann nur gestartet werden wenn ACSysmon2 installiert ist. Während der Installation von ACSysmon2 wird Taskmanager mit installiert. Es geht darum um auf den ersten Blick auf dem Desktop den Status beider Dienste zu sehen. Taskmanager muss über das Programm ACSysmon2 gestartet werden.

  • Gestartet wird Taskmanager über ACSysmon2 Menu.

Fehlerspeicher In diesem Feld wird immer die Letzte Fehlermeldung von der Überwachung angezeigt.

  1. Aktivitätsicon Überwachungsdienst Wenn das Icon Aktivität in Form eines Herzschlages zeigt heisst das, dass die Abfrage läuft.
  2. Statusicon Überwachungsdienst Zeigt folgende Status: Dienst läuft, beendet, Dienst angehalten, Dienst nicht installiert.
  3. Überwachungsdienst kontrollieren (Starten/Beenden).
  4. Überwachungsdienst Autostart. Sollte der Dienst unerwartet beendet werdenn dann startet Autostart den Dienst neu wenn aktiviert.
  5. Aktivitätsicon Webdienst Wenn das Icon Aktivität zeigt in Form Up / Download heisst das, dass die Abfrage läuft.
  6. Statusicon Webdienst Zeigt folgende Status: Dienst läuft, beendet, Dienst angehalten, Dienst nicht installiert.
  7. Webdienst kontrollieren (Starten/Beenden).
  8. Webdienst autostart. Sollte der Dienst unerwartet beendet werdenn dann startet Taskmanager den Dienst neu wenn aktiviert.
  9. CPU Auslastung und freier Arbeitsspeicher in Megabyte von ACSysmon2 Server. Schaltfläche Taskmanager in Infoleiste minimieren, Schaltfläche Taskmanager beenden.
  10. Folgende Schaltflächen im Icon Feld.
    1. ACSysmon2 öffnen.
    2. Webmanager öffnen öffnet den Standard Internetexplorer und zeigt die Start Seite von Webmanager an. Voraussetzung, ACSysmonDienst und ACSysmonWebDienst müssen installiert und   gestartet sein.
    3. Protokolldatei Das Log von ACSysmon2 im Standard Texteditor anzeigen.
    4. Fehlerspeicherfeld minimieren.
    5. Erläuterung Betreff Intervall.
Icon im Infofeld der Startleiste. Das Icon verändert sich je nach Dienststatus. So haben Sie immer den Überblick. Zusätzlich ein Beispiel was Taskmanager kann Betreff Fehlerspeicher und Alarmtext im Infobereich.

ACSysmon2 Dienst beendet

EventLog ACSysmon2Dienst

Wenn Autostart für einer der beiden ACSysmon2 Dienste aktiviert ist oder bei beiden Dienste aktiviert ist dann wird protokolliert und im EventLog eingetragen wenn unerwartet beendet wurde, siehe Das Bild unten…



 

ACSysmon2 bestellen...

Felder mit * müssen ausgefüllt werden



New-ITSupport